Laichzeit?

Es ist Ende Mai und die Temperaturen machen wieder was sie wollen. Auf warme Tage folgen wieder Tage mit Sauwetter und Temperaturen bei denen man die Winterjacke nochmals hervorkramt. Auch die Fische wissen nicht so genau was Sache ist. Sie versammeln sich zum laichen, fangen an und brechen wieder ab. Die Fischerei ist viel, aber nicht einfach.

Auch die Gewässerwahl ist bei diesen Bedingungen eine Herausforderung. Carsten und ich haben fünf Tage vor uns. Bei Start der Tour sind wir sehr unsicher wie sich die Wetterkapriolen auf die Fänge auswirken werden. Wir lassen das Gewässer offen und wollen uns vor Ort spontan entscheiden. Letztenendes landen wir an einem ca. 20ha großen Baggersee und können uns an einem, für diese Jahreszeit, "guten" Platz niederlassen.

Die Sonne gibt an diesem Abend alles und beim Aufbauen läuft kräftig der Schweiß.Jedoch sind noch keine Karpfen zu beobachten.es scheint als ob diese noch nicht beim laichen sind. Es dauert auch nicht lange um den endgültigen Beweis zu bekommen. Nur eine halbe Stunde nachdem die Ruten abgelegt sind haben wir auch schon den ersten Fisch auf der Habenseite. Es wird sogar noch besser, 30 Minuten später ist jeder Schneiderfrei und der zweite Fisch ist verhaftet.

Das Wetter durchspielt in den nächsten Tagen alle Stadien durch und wir wechseln munter in der Garderobe von Regenkleidung zu kurzen Shorts und zurück. Die Fische sind bei den Wetterwechseln immer kurz irritiert, doch haben wir mehr oder weniger konstant unsere Bisse. Nicht nur Karpfen fallen auf unsere Köder herein sondern wir überlisten auch stattliche Rotfedern und Schleien auf unsere Boilies.

Die Ruten platzieren wir auch an unterschiedlichen Stellen und stellen kleine Fallen im Kraut und am Ufer stellen. So kann doch der ein oder andere Bonusfisch überlistet werden.

Es läuft sicherlich nicht alles glatt in dieser Woche und wir hätten noch ein oder zwei Karpfen mehr überlisten dürfen. Dennoch war es eine sehr kurzweilige Woche in der große und kleine, hübsche und verkrumpelte Fische auf der Matte gelandet sind. Von diesen Wochen sollte man mehr haben!

Dominik